Horizont 2020

"Horizont 2020" ist das aktuelle Europäische Rahmenprogramm für Forschung und Innovation mit einer Laufzeit von sieben Jahren (2014 - 2020). Horizont 2020 soll zur Umsetzung der Innovationsunion beitragen, einer der sieben Leitinitiativen der Europa 2020-Strategie, und damit Ideen schneller in Wirtschaftskraft umsetzen helfen. Horizont 2020 hat eine Fördersumme von 70,2 Mrd. EUR.

Die Europäische Kommision veröffentlicht die Ausschreibungen für Horizont 2020 auf dem zentralen Teilnehmerportal:

Struktur des HORIZONT 2020

Die Struktur des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation, Horizont 2020, gliedert sich in drei Schwerpunkte und vier zusätzliche Teilbereiche:

I. Wissenschaftsexellenz

  • Der Europäische Forschungsrat (ERC): Vergibt individuelle Grants an exzellente Nachwuchskräfte und etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit bahnbrechenden Projektideen;
  • Künftige und neu entstehende Technologien - Future and Emerging Technologies (FET): Vergibt in drei Förderschemen Grants an Forschungsverbünde für die Erforschung neuartiger Ideen;
  • Marie-Sklodowska-Curie-Maßnahmen: Fördert die Mobilität von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern;
  • Forschungsinfrastrukturen: Fördert die Vernetzung bestehender Forschungsinfrastrukturen, ermöglicht dadurch mehr transnationalen Zugang (die Nutzung der Einrichtung durch Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Ländern) und treibt die gemeinsame Implementierung von Forschungseinrichtungen und -anlagen von gesamteuropäischem Interesse voran.


II. Führende Rolle der Industrie

    • Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT),
    • Nanotechnologien,
    • Fortgeschrittene Werkstoffe,
    • Biotechnologie,
    • Fortgeschrittene Fertigung und Verarbeitung, 
    • Raumfahrt
  • Zugang zur Risikofinanzierung: Kreditfazilitäten und Beteiligungskapital, um Gelder für riskante Forschungs- und Innovationsvorhaben zu generieren;
  • Innovation in KMU: Förderung von KMU entlang der gesamten Innovationskette, inklusive Machbarkeitsstudien, Förderung von Forschung und Demonstration sowie Unterstützung in der Follow-up-Phase.


III. Gesellschaftliche Herausforderungen

  1. Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
  2. Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, marine, maritime und limnologische Forschung und Biowirtschaft
  3. Sichere, saubere und effiziente Energie
  4. Intilligenter, umweltfreundlicher und integrierter Verkehr
  5. Klimaschutz, Umwelt, Ressourceneffiziens und Rohstoffe
  6. Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften
  7. Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger 


Weitere Teile von Horizont 2020 sind:

Contractual Public-Private Partnerships

Das HORIZONT 2020 enthält acht vertragliche öffentlich-private Partnerschaften (cPPP), deren Aktivitäten und Ausschreibungen im Rahmen des H2020 implementiert werden. Die Akronyme in Klammern finden sich in den Bezeichnungen der Aufrufe im zentralen Teilnehmerportal "Participant Portal" wieder.

Public-Private Partnerships (angelehnt an H2020)

Informationen über Public-Private-Partnerships, wie die sogenannten Joint Undertakings oder Joint Technology Initiatives, die in Anlehnung an das H2020 implementiert sind aber auf einer anderen Rechtsgrundlage stehen, finden Sie unter Weitere EU-Programme

Weitergehende Informationsmöglichkeiten

 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017